Photo+Adventure 2019: Pfingsten im LaPaDu

Die Fotografie- und Outdoor Messe “Photo+Adventure” (P+A) ist mittlerweile eine etablierte Veranstaltung. Jedes Jahr im Juni gehts im Landschaftspark Duisburg Nord (LaPaDu) um Fotografie, Reise und Outdoor. Auch dieses Jahr am Pfingstwochenende ging es also wieder auf in den LaPaDu, um sich bei der diesjährigen Photo+Adventure ein paar Vorträge anzuhören, zu quatschen, sich auf Ideen bringen zu lassen und zu shoppen. Und nicht zuletzt gab es mal wieder einen “Check & Clean” für den verstaubten Sensor der Kamera.

Der Vorteil kleinerer Messen

Die P+A ist keine Photokina und will das auch nicht sein. Der Charme an der P+A vielmehr ist, dass es sich um eine kleine Veranstaltung für Endverbraucher handelt. Man kann bei den Herstellern stöbern, sich beraten lassen und letztendlich auch einkaufen. Viele große und kleine Hersteller wie Canon, Sigma, Olympus, Sony etc. sind selber vor Ort oder lassen sich durch die größeren Fachgeschäfte wie Calumet, Foto Leistenschneider oder Foto Erhardt vertreten.

Auch die nahezu gesamte Zubehörpalette ist auf der P+A vertreten. Ob Stative z.B. von Sirui, Manfrotto, Rollei oder Berlebach oder Taschen von z.B. Peak-Design oder Lowepro – vieles kann vor Ort besichtigt, angefasst und ausprobiert werden. Ich schätze es sehr, dass man z.B. seine Kamera einfach mal mit einem Peak-Design Capture Clip(*) ausstatten lassen und ihm vom Handling her testen kann. Rein von Internet-Rezessionen her konnte mit dieser Clip beispielsweise nicht völlig überzeugen. Vor drei Jahren nach einem Live-Test mit meiner Kamera auf der P+A ist die Kaufentscheidung wesentlich leichter gefallen. Gerade für solche Gimmicks und Kleinteile schätze ich die Veranstaltung.

Neu war für mich (war mir bisher zumindest noch nie aufgefallen) der Stand von GearFlix. Dort konnte man verschiedenste Hardware wie Kamerabodies und Objektive mieten. Das war, so wie ich das im Vorbeigehen gesehen habe, für Besucher der P+A sogar für die Dauer von einer Stunde kostenlos. Gerade, wenn ein neuer Kamerakauf ansteht, könnte das in Zukunft mal ‘ne Option sein.

Das Vortragsprogramm

Bei den Vorträgen bietet die P+A immer eine Mischung aus Vorträgen in einem eigens dafür abgetrennten Bereich sowie eine größere und dieses jahr zwei kleinere Vortragsbereiche mitten im Messegetummel. Das Themenspektrum ist gut durchgemischt und geht von eher techniklastigen Themen über klassische Fotothemen bis hin zu Reiseberichten.

Vortrag bei der P+A
Abgetrennter Vortragsbereich bei der P+A

Dabei sind die Referenten ebenfalls bunt gemischt. Bekanntere Gesichter wie Pavel Kaplun wechseln sich mit eher unbekannteren Gesichtern ab. Erfrischend war dieses Jahr meiner Meinung nach der Vortrag des Fotografen Robin Preston, der auch so ein bisschen in die Schiene abgedriftet ist, was Bilder für ihn “lebendig” machen, warum er keine Angst vor “Körnung” hat und warum er diese sogar hinzufügt, wenn die Bilder ihm zu “clean” wirken.

Bilder gucken

Als Fotograf guckt man ja gerne schon mal anderer Leuts Fotos. Entweder um sich inspirieren zu lassen oder anschließend auch mal erleichtert zu sein, dass man ja doch nicht sooooo schlecht ist. Auf der P+A werden jedes Jahr immer wieder an mehreren Stellen Bilder ausgestellt und diese gehören in die Kategorie, von denen man sich Inspiration holen kann. Zu erwähnen ist da immer die Ausstellung der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT), die irgendwie schon zur Photo+Adventure dazu gehört.

Fotoausstellung der GDT
Fotoausstellung der GDT

Auf der oberen Ebene gab es mal wieder Impressionen aus dem Ruhrgebiet und eine schöne Reisereportage aus Indien zu bewundern. Auch, wenn ich mir dort mal wieder eine Retrospektiva der urbExpo wünschen würde 🙂

Gucken, testen, shopppen ..

Auch ich habe mal wieder ein wenig geshoppt auf der Photo+Adventure. Ein neues Stativ samt Kopf stand auf dem Einkaufszettel und so hab ich brav fast alle Stativhersteller abgegrast. Letztendlich hat Manfrotto den Zuschlag erhalten. Geworden ist es ein Manfrotto 055XPRO3 Alu Stativ(*) mit einem Manfrotto XPRO Getriebeneiger MHXPRO-3WG(*). Bei vielen meiner Lost-Place Fototouren und kleineren Landschaftsausflügen tat es mein kleines Sirui Reisestativ bisher blendend. Aber jetzt im Zuger der neuen Astromontierung etc. wollte ich ein etwas stabileres Stativ mit mehr Flexibilität und einen 3-Wege Neiger, anstatt eines Kugelkopfes. Ich denke mit der Manfrott-Kombi hab ich mich da sinnvoll erweitert.

Nicht zuletzt muss ich sagen, dass zumindest bei Manfrotto der Messerabatt so gut war, dass da keine Online-Alternative dran gekommen wäre. Gehen wir mal davon aus, dass ich mir diese Kombi eh gekauft hätte, habe ich den Eintritt und die Anreise locker raus 🙂

Ansonsten hat noch ein Hama Fernauslöser mit programmierbarer Timerfunktion seinen Besitzer gewechselt und wartet nun darauf, dass ich ihn mal ausprobiere.

Der Fotokollege, mit dem ich da war, hat bei Rollei-Filtern zugeschlagen. Rollei hat 100mm Rechteckfilter (ND und GND) für 100€ für 5(!) Filter rausgehauen. Da er eh schon das Haltersystem von Rollei hat, hat er sich natürlich mit Filtern eingedeckt. Zusätzlich hat er sich noch einen Panoramakopf von Rollei gegönnt .. ich glaube, ich ahne schon, dass ich in nächster Zeit mehr Panoramen von ihm sehen werde 😉

Fazit

Das Wetter hat heute gestimmt. Die Photo+Adventure hat mit nichts wesentliche Neuem aufgewartet, aber bekanntes geliefert. Gefühlt war heute was weniger los als in den vorherigen Jahren. Aber dieses Jahr waren wir an einem Sonntag da, in den Vorjahren glaube ich mich zu erinnern, immer an Samstagen vor Ort gewesen zu sein. Vielleicht lag es daran, vielleicht auch am Pfingstwochenende. Der Vorteil heute war, dass man an allen Ständen sehr schnell Ansprechpartner hatte. Lediglich beim Canon Check & Clean standen wir was länger an.

Auch angesichts der Tatsache, dass wir nur knapp 40 Minuten Anreise zur P+A haben war es wieder ein rundum gelungener Tag. Bei den Vorträgen hab’ ich dieses Jahr weniger Ideen mitgenommen, aber auch das ist ja von Jahr zu Jahr individuell verschieden. In 2020 sind wir wohl wieder vor Ort, wenn nix dazwischen kommt.

*Werbung (Amazon Partner Programm)

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 24. Juni 2019

    […] 9.6.19 war ich mit dem Vorsatz zur diesjährigen Photo+Adventure (P+A) in Duisburg gefahren, die Messe nicht ohne ein neues, stabileres Stativ zu verlassen. Die P+A […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.